Die Versicherungswirtschaft im Krieg

Der Zweite Weltkrieg prägte die Arbeit der Versicherungsunternehmen in vielfacher Hinsicht: Alle großen Unternehmen der Finanzbranche mussten auf staatliche Anordnung finanzielle Rücklagen in Reichsanleihen anlegen. Diese dienten dem Staat zur Finanzierung des Krieges. Mit der militärischen Expansion Deutschlands dehnte auch die Allianz ihre Tätigkeit in Teile der besetzten Gebiete Europas aus.

Auch die SS war Kunde der Versicherungswirtschaft. So wurden von der Allianz, meist als Mitglied eines Konsortiums verschiedener Versicherungsgesellschaften, SS-Bedienstete und Gebäude der SS-Wirtschaftsbetriebe auf dem Gelände von Konzentrationslagern versichert.


Der Krieg verändert auch die Angebote der Versicherung: Werbung für die Wehrpflicht-versicherung